Versicherungs Vergleich mit Versicherungs-Preisfinder
Versicherungs-Preisfinder
Home -- Impressum -- Kontakt -- Webseiten-Tipps

Auto Versicherung
Haftpflicht Versicherung
Kranken Versicherung
Kredit Versicherung
Manager Versicherung
Rechtsschutz Versicherung
Renten Versicherung
Sach Versicherung
Technische Versicherung
Unfall Versicherung
Vergl. Gruppenunfall
Stichwortverzeichnis
Service
Wir über uns

Stichwortverzeichnis Unfallversicherung

A  B  C D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 

Ausschlüsse: Zu beachten sind bei der Unfallversicherung insbesondere die folgenden Ausschlusstatbestände, die je nach Versicherer und Vertragsumfang abweichend geregelt werden können wie z.B. Unfälle durch
- Geistes- und Bewußtseinsstörungen,
- durch die Ausführung einer Straftat,
- durch Kriegsereignisse,
- als Führer eines Luft- oder Raumfahrzeuges (Vers. Schutz über Luftfahrtunfallvers. möglich)
- Kernenergie oder Strahlen,
- im Zusammenhang mit Heilmaßnahmen und
- Infektionen oder Vergiftungen. (TOP)

Bergungskosten: Unter dieser Leistungsart der privaten Unfallversicherung sind Kosten, die durch die Rettung und Bergung verunfallter Personen entstehen. Diese Leistung wird marktüblich von den meisten Versicherungsunternehmen bis zu gewissen Höchstgrenzen beitragsneutral als Zusatzleistung gewährt. (TOP)

Direktanspruch: Vereinbart der Arbeitgeber in der betrieblichen Gruppenunfallversicherung den Direktanspruch zu Gunsten seiner Arbeitnehmer, so erhält der Begünstige Mitarbeiter die Leistung aus der Unfallversicherung steuerfrei. Die Beitragsleistung des Arbeitgebers ist als steuerpflichtiger Arbeitslohn zu sehen. (TOP)

Genesungsgeld: Das Genesungsgeld wird in Höhe der vereinbarten Versicherungssumme für die gleiche Anzahl von Kalendertagen gezahlt, für ein Krankenhaustagegeld gezahlt wird. (TOP)

Gipsgeld: Dabei handelt es sich um eine einmalige Anerkenntnisleistung, wenn es durch einen Unfall für den Verletzten zu einem Gipsverband kommt. Diese Leistung wird von einigen Versicherungsunternehmen bis zu gewissen Höchstgrenzen beitragsneutral als Zusatzleistung gewährt. (TOP)

Gliedertaxe: Die Gliedertaxe stellt die Grundlage für die Ermittlung der Versicherungsleistung im rahmen der Invaliditäts- und Rentenleistungen dar. Daher kommt der Gliedertaxe eine zentrale Bedeutung zu. Ein Auszug aus der Verbandsempfehlung verdeutlicht den Charakter der Gliedertaxe: 

Arm 70 %

Arm bis oberhalb des Ellenbogengelenks 65 %

Arm unterhalb des Ellenbogengelenks 60 %

Hand 55 %

Daumen 20 %

Zeigefinger 10 %

anderer Finger 5 %

Bein über der Mitte des Oberschenkels 70 %

Bein bis zur Mitte des Oberschenkels 60 %

Bein bis unterhalb des Knies 50 %

Bein bis zur Mitte des Unterschenkels 45 %

Fuß 40 %

große Zehe 5 %

andere Zehe 2 %

Auge 50 %

Gehör auf einem Ohr 30 %

Geruchssinn 10 %

Geschmackssinn 5 %

Es bestehen jedoch erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Versicherer bei der Umsetzung der Gliedertaxe. (TOP)

Invaliditätsleistung: Zentrales Element einer Unfallversicherung ist die Unfallinvaliditätsleistung. Die Höhe der Leistung richtet sich nach dem Grad der Invalidität. Hierfür liefert die "Gliedertaxe" feste, durch medizinische Erkenntnisse gewonnene Werte; sie sind in den Allgemeinen Unfallversicherungsbedingungen dargestellt.
In der Praxis wird die Gliedertaxe bei etwa 80 Prozent der Invaliditätsfälle angewendet. Bei Verletzungsfolgen, die in der Gliedertaxe nicht enthalten sind, richtet sich der Invaliditätsgrad nach dem Umfang der körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung. Grundlage hierfür ist immer ein ärztliches Gutachten. (TOP)

Kosmetische Operationen: Nach einem ersatzpflichtigen Unfallschaden leistet der Versicherer über diesen Zusatzbaustein Kostenersatz für Kosmetische Operationen zur Beseitigung von Unfallfolgen. Diese Leistung wird marktüblich von den meisten Versicherungsunternehmen bis zu unterschiedlichen Höchstgrenzen beitragsneutral als Zusatzleistung zur Invaliditätsleistung gewährt. (TOP)

Komageld: Einige Versicherungskonzepte sehen für Unfälle nachdem ein Koma eintritt eine Leistung in Form eines Tagegeldes vor. Diese Leistung wird - soweit im Leistungskatalog enthalten - beitragsneutral als Zusatzleistung zur Invaliditätsleistung gewährt. (TOP)

Krankenhaustagegeld: Befindet sich die versicherte Person befindet wegen des Unfalles in medizinisch notwendiger vollstationärer Heilbehandlung leistet der Versicherer innerhalb der vereinbarten Tagesleistung ein Krankenhaustagegeld. (TOP)

Progression: Durch die Vereinbarung einer Progression, gliedert sich die Invaliditätsleistung in zwei Leistungsgrenzen: die versicherte Grundsumme und die Leistungen bei Vollinvalidität.
Bis zu einem Invaliditätsgrad von 25% werden die Unfall-Leistungen immer entsprechend der Höhe der Grundsumme ausgezahlt. Die Progression würde hier also noch nicht greifen.
Die versicherte Leistung bei Vollinvalidität bemisst sich dagegen bei höheren Invaliditätsgraden (also ab 26%).
Die Leistungen steigen im Verhältnis zum Körperschaden und dem damit verbundenen Invaliditätsgrad überproportional an. (TOP)

Rehabilitationsbeihilfe: Erfordern die Unfallverletzungen der versicherten Person nach Abschluß der Heilbehandlung eine kosmetische Operation, übernimmt der Versicherer die hierdurch entstehenden Kosten für Arzthonorare und Kosten der Unterbringung und Verpflegung in der Klinik.
Diese Leistung wird marktüblich von den meisten Versicherungsunternehmen bis zu unterschiedlichen Höchstgrenzen beitragsneutral als Zusatzleistung zur Invaliditätsleistung gewährt. (TOP)

Sofortleistung: Ist noch nicht absehbar, ob durch den Unfall eine körperliche Beeinträchtigung zurückbleibt, stellt die Sofortleistung oder auch Übergangsleistung eine Vorschuss auf die endgültige Invaliditätsleistung dar, der in der Regel nicht zurück gezahlt werden muss.
Alternativ zur Sofortleistung ist kann auch eine Todesfall Leistung vereinbart werden, denn dadurch gilt ebenfalls einen Anspruch auf Sofortleistungen - und zwar genau in der Höhe der versicherten Todesfallsumme.
(TOP)

Todesfall Leistung: Stirbt der Versicherte nach einem Unfall kommt diese Leistung zur Auszahlung. Grundsätzlich ist zu empfehlen den Todesfallschutz über eine preiswerte Risiko-Lebensversicherung abzusichern - denn die leistet auch nach einer krankeitsbedingten Todesfolge.
Trotzdem ist es durchaus sinnvoll eine Todesfall-Leistung (z.B. 10.000 Euro) mit in die Unfallversicherung aufzunehmen. Bei einem Unfall ohne Todesfolge leistet der Versicherer dann nämlich einen Vorschuss auf die spätere Invaliditätsleistung. In aller Regel wird die komplette Invaliditätssumme sonst erst nach Ablauf von 12 Monaten ausgezahlt. (TOP)

Unfallrente: Bei Vereinbarung einer Unfallrente leistet der Versicherer ab einem gewissen Invaliditätsgrad (normalerweise ab 50%) eine lebenslange Rente. Insbesondere bei Kindern ist die Unfallrente empfehlenswert, da die Leistungen aus der Invaliditätssumme meist nicht für ein eine lebenslange Rente ausreichen.
Mit einem Unfall sind oft hohe Anfangskosten verbunden (z.B. ein Umbau der eigenen Wohnung oder Umbauten am Kfz). Daher sollte eine Unfallrente möglichst mit einer ausreichenden Invaliditäts-Leistung versichert werden. (TOP)

Unfallbegriff: Gemäß der allgemeinen Versichererdefition liegt eine Unfall vor, wenn die versicherte Person durch ein plötzlich von außen auf ihren Körper wirkendes Ereignis (Unfallereignis) unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet. (TOP)

Vorerkrankungen: Grundsätzlich sind bei der Unfallversicherung Vorerkrankungen dem Versicherer bekannt zu geben. Wie umfangreich der Versicherer von seinem Informationsrecht an Hand von schriftlichen Antragsfragen Gebrauch macht ist jedem Versicherungsunternehmen überlassen. (TOP)

Haben Sie noch Fragen oder wünschen Sie ein individuelles Angebot zur Unfall Versicherung? Nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf! Sie erreichen uns unter:

Telefon Nr.: 
06648/62895-0
Telefax Nr.: 
06648/62895-99
E-Mail:

Unfall Versicherung im Vergleich
 
© 2004 · www.versicherungs-preisfinder.de · Emailemail senden
Sitemap: Auto Versicherung, Autohauspolice, KFZ Fuhrpark Flotten Versicherung, KFZ Flotten Versicherung, KFZ Versicherung Leichenwagen, KFZ Flotten Versicherung Baugewerbeverband, KFZ Flotten Versicherung Bauhandwerk Baunebengewerbe, KFZ Flotten Versicherung Dachdecker, KFZ Flotten Versicherung IT Systemhäuser Softwarehäuser, KFZ Flotten Versicherung Sanitär Heizung Klimatechnik, KFZ Gabelstapler selbstfahrende Arbeitsmaschine, KFZ Versicherung Fassadenbau, KFZ Versicherung Fenster- und Türenbau, KFZ Versicherung Glasereibetriebe, KFZ Versicherung Maler, KFZ Versicherung Messebau, KFZ Versicherung Raumausstatter, KFZ Versicherung Schreinerei, KFZ Versicherung Steinmetz, KFZ Versicherung Trockenbau, KFZ Versicherung Druck & Medien, KFZ Versicherung Hotel und Gaststätten, KFZ Versicherung Gebäudereiniger, Hausrat Versicherung, Versicherung Ferienhaus, Versicherung Fertighaus Holzhaus, Haftpflicht Versicherung, Beitragsanpassung Haftpflicht Versicherung, Berufshaftpflicht Versicherung Architekten, Berufshaftpflicht Versicherung Erd- und Grundbauingenieure, Berufshaftpflicht Versicherung Maschinenbauingenieure, Berufshaftpflicht Versicherung Vermessungsingenieure, Vermögensschaden Haftpflicht Werbeagentur, Berufshaftpflicht Journalist, Produkthaftpflicht Versicherung, Umwelt Haftpflicht Versicherung, Umwelthaftpflicht Modell, Kranken Versicherung, Kredit Versicherung, Kredit Versicherung, Bürgschafts- Kautionsversicherung, Bürgschafts- und Kautionsversicherung Facility Management, Vertrauensschaden Versicherung, Manager Versicherung, Anstellungsvertrags Rechtsschutz, D&O Versicherung, Vermögensschaden Rechtsschutz, Straf Rechtsschutz, erweiterter Straf Rechtsschutz, Spezial Straf Rechtsschutz, Rechtschutz Versicherung, Beitragsanpassung Rechtsschutz Versicherung, Produktsicherheits Rechtschutz Versicherung,, Vertragsrechtsschutz Versicherung Arzt, Vertragsrechtsschutz Versicherung Chiropraktiker, Vertragsrechtsschutz Versicherung Hebamme, Vertragsrechtsschutz Versicherung Heilpraktiker, Vertragsrechtsschutz Versicherung Hörgeräteakustiker, Vertragsrechtsschutz Versicherung Krankengymnast, Sachversicherung Heilwesen, Vertragsrechtsschutz Architekt und Ingenieur, Vertragsrechtsschutz Versicherung Logopäde, Vertragsrechtsschutz Versicherung Pflegedienst, Vertragsrechtsschutz Versicherung Optiker, Vertragsrechtsschutz Versicherungs Journalisten, Vertragsrechtsschutz Versicherung Psychotherapeut, Vertragsrechtsschutz Versicherung Selbständige/ Firmen, Vertragsrechtsschutz Versicherung Steuerberater, Vertragsrechtsschutz Versicherung Zahnarzt, Vertragsrechtsschutz Versicherung Zahntechniker, Renten Versicherung, Berufsunfähigkeits Versicherung, Lebens Versicherung, Rentenversicherung, Risiko Versicherung, Risikolebens Versicherung, Pensionszusage Gesellschafter und Geschäftsführer, Technische Versicherung, Maschinen Versicherung stationär, Maschinen Versicherung mobil, Montage Versicherung, Elektronik Versicherung, Bauleistungs Versicherung, Unfall Versicherung, Gruppenunfall Verisicherung, Haftpflicht Versicherung medizinische Heilberufe/ medizinische Hilfsberufe, Kontakt Formular, Webseiten Tipps, Service, Wir über uns